Familienorientierte Schülerhilfe an der RS+K

Familienorientierte Schülerhilfe, kurz "FoS", bietet soziale Gruppenarbeit an Schulen als Maßnahme der öffentlichen Jugendhilfe im Rahmen der Hilfe zur Erziehung an. Die Mitarbeiter der familienorientierten Schülerhilfe arbeiten in Kooperation und Absprache mit uns als Schule, haben aber einen eigenständigen pädagogischen Auftrag. FoS bietet Kindern und Jugendlichen der Orientierungsstufe auf der Grundlage eines gruppenpädagogischen Konzepts die Möglichkeit, sich in einer kleinen Gruppe, im geschützten Rahmen, mit professioneller Begleitung in ihren sozialen Kompetenzen zu trainieren. Die jeweiligen Ansätze der Arbeit in der Gruppe richten sich nach der Zusammensetzung der Gruppe und den Bedürfnissen der einzelnen Teilnehmer. Gearbeitet wird mit Zielvereinbarungen und deren Überprüfung, Verstärkerplänen und Motivation. Da die Größe der Gruppe auf 6 Teilnehmer beschränkt ist, ist ein individuelles und familiäres Arbeiten möglich. Die Gruppenarbeit findet an zwei Nachmittagen in der Woche statt Sie beginnt nach der 6. Stunde und endet zeitgleich mit der Ganztagsschule. Es wird gemeinsam gegessen, Hausaufgaben gemacht und danach werden unterschiedliche gruppenpädagogische Aktivitäten durchgeführt. In regelmäßigen Abständen gibt es größere Freizeitangebote, die gemeinsam mit den Kindern geplant und druchgeführt werden.

Birnbaum final

An unserer RS+K leitet Frau Christine Birnbaum die FoS und arbeitet mit den jeweiligen Kindern lösungs- und ressourcenorientiert. Grundlagen der pädagogischen Arbeit bilden der systemische und lösungsorientierte Ansatz nach dem Heidelberger Modell. Frau Birnbaum ist montags und donnerstags von 08:30 Uhr bis 16:00 Uhr an unserer Schule und mittwochs von 08.30 Uhr bis 13:00 Uhr.

Wir freuen uns, dass sie als Teammitglied unsere Schülerinnen und Schüler noch ein bisschen stärker machen wird.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!