RS plus in kooperativer Form

RS plus Schaubild1Wir, die Realschule plus Kandel, sind eine Realschule plus in kooperativer Form. Das bedeutet, dass unsere Schülerinnen und Schüler, wenn sie zu uns kommen zunächst alle gemeinsam in der Orientierungsstufe unterrichtet werden. Dies haben alle weiterführenden Schulen gemeinsam.

Da alle Kinder unterschiedliche Stärken und Schwächen mitbringen, erachten wir es als besonders wichtig, gerade in den Klassenstufen 5 und 6 zu differenzieren und unsere Schülerinnen und Schüler individuell zu betrachten und zu fördern.

Am Ende der sechsten Klasse werden unsere Kinder dann in den Realschul- oder den Berufsreifezweig eingestuft. Dies erfolgt natürlich nach eingehender Betrachtung der Entwicklung, des Leistungsvermögens und des Arbeitsverhaltens unserer Schülerinnen und Schüler und nach vielen Gesprächen gemeinsam mit unseren Eltern.

Ab Klasse 7 werden die Schülerinnen und Schüler dann in abschlussbezogenen Klassen unterrichtet. Das heißt, dass unsere Kinder dann gezielt gefördert werden können und individuell auf ihren jeweiligen Abschluss vorbereitet werden. Dieses System ist jedoch nach der Einstufungsentscheidung nicht starr, sondern sehr durchlässig. Sollte zum Beispiel ein Kind, das eine Berufsreifeklasse besucht, seine Leistungen stark verbessern, so ist eine Umstufung in den Realschulzweig halbjährlich möglich. Im Gegensatz zu den integrativen Schulformen ist ein Wechsel in eine Klasse zur Erlangung des Realschulabschlusses bei uns auch noch in und nach Klasse 9 möglich.


Wir sind davon überzeugt, dass eine Realschule plus in kooperativer Form unseren Kindern viele Möglichkeiten eröffnet, individuelles Arbeiten nach den jeweiligen persönlichen Talenten und Interessen zulässt und alle Schülerinnen und Schüler zu einem guten Schulabschluss führt,
der ihnen dann den Weg in die Zukunft eröffnet.