Willkommen auf der Homepage der Realschule plus Kandel

Home

Wahlpflichtfach Französisch

Tous ensemble - alle zusammen: "Bienvenue – parlez-vous français?"

GeburtstagskarteWillkommen im Wahlpflichtfach Französisch. Bereits die Schnupperkinder in Klasse 6 lernen Französisch auf spielerische Weise kennen. Das Sprechen steht im Vordergrund. So können sich die Schüler im Schnupperkurs bereits vorstellen, ihre Hobbys benennen, ihre Familie beschreiben und einen französischen Geburtstag feiern - „Joyeux anniversaire“.

Sprechfaecher2
 
Auch in den folgenden Jahren bieten wir einen kommunikationsorientierten Sprachunterricht, der sich an den Bildungsstandards orientiert und die Kompetenzen Hören, Sprechen, Lesen und Schreiben sowie interkulturelle und methodische Kompetenzen vermittelt. Der Sprechfächer bietet dazu viele Sprechanlässe.

Neben dem „normalen“ Unterricht lernen wir auch etwas über französische Gebräuche. Französische Rezepte, wie zum Beispiel Crêpes oder Quiche – das in unserer Lektion zum Geburtstag von Charlotte vorbereitet wird – oder Poulet au Yassa – ein senegalisches Hähnchengericht, probieren wir gern aus.

Collage Quiche

Französisch könnte für euch die richtige Wahl sein, wenn ihr bereits gute Erfahrungen mit der ersten Fremdsprache gesammelt und außerdem Interesse an der französischen Sprache, den Menschen und ihrer Kultur habt.

Im Übrigen sind Motivation und Neugier ausschlaggebend für das Erlernen von Sprachen. Eine Sprache lernen heißt nicht ein deutsches Wort durch ein französisches Wort zu ersetzen. Durch Sprachen entdeckt man andere Kulturen und Lebensstile.

Kulturen lernen voneinander, wenn sie sich begegnen. Zwischen den Schülern und Schülerinnen der Realschule plus Kandel und dem Collège Françoise Dolto in Reichshoffen besteht schon seit Jahren eine enge Freundschaft. Jedes Jahr feiern beide Schulen gemeinsam den deutsch-französischen Tag im Januar und den Europatag im Mai. Diese zwei Begegnungen bieten den Schülern die Möglichkeit, Schüler des Nachbarlandes kennen zu lernen und Freundschaften zu schließen. Die Schüler können in E-Mail-Kontakt bleiben und private Treffen organisieren. Die Nähe zu Frankreich, Luxemburg und Belgien motiviert, Französisch zu lernen. Ziel ist es, die Schüler zur mündlichen und schriftlichen Kommunikation und zum selbstständigen Handeln in der französischen Sprache zu befähigen.

Collage Eiffel Turm

Auf der Grundlage des Rahmenplans werden zusätzlich zum Spracherwerb Inhalte und Kompetenzen der Unterrichtsprinzipien Berufsorientierung, Informatische Bildung und Ökonomische Bildung vermittelt:

Dem WPF Französisch an der Realschule Plus fällt die besondere Aufgabe zu, über den Spracherwerb hinaus „anschlussfähiges Wissen“ zu erzeugen, um die späteren Ausbildungs-, Berufs- und Lebenschancen der Schüler zu erhöhen.

Schlüsselqualifikationen wie zum Beispiel das Beschreiben der eigenen Stärken, die verantwortungsbewusste Nutzung des Internets oder das selbstbestimmte Handeln in wechselnden Situationen sind von großer Bedeutung. Aus diesem Grund besitzen die Prinzipien Berufsorientierung, Informatische Bildung und Ökonomische Bildung auch im Fremdsprachenunterricht einen hohen Stellenwert. Diese Prinzipien sind deshalb durchgehend in allen Klassenstufen integrative Bestandteile des Französischunterrichts.

                                                                                                                                         Rahmenplan Wahlpflichtbereich Realschule plus, 2011