Unsere Sumpfschildkröten beziehen ihr neues Zuhause in der RS+Kandel

Im Rahmen des Tages der offenen Tür am 02.12.2017 haben mehrere Europäische Sumpfschildkröten ihr Aquarium im Biosaal der RS+Kandel bezogen. Zwischen ein und zwei Monaten alt sind die Tiere schon sehr agil und haben ihr neues Lebensumfeld schnell in Beschlag genommen.
Das Projekt wird vom NaBu und dem Landkreis Germersheim gefördert und federführend betreut von Frau Wagner, die hier an der RS+K als Lehrerin tätig ist.

In den nächsten Tagen geht es nun darum, einen Futter- und Pflegeplan aufzustellen, damit die Tiere immer optimal versorgt sind und gut gedeihen. Denn das Ziel ist es natürlich, die ausgewachsenen Tiere dann wieder in die freie Natur auszusiedeln, wo sie eine wichtige ökologische Rolle als aasfressende "Müllabfuhr" spielen. Bei uns in der Schule werden sie aber hauptsächlich mit lebenden Mückenlarven gefüttert. Nach dem Winter werden die Tiere dann im Außenbereich des Atriums untergebracht.

Kurisoses am Rande: Laut Frau Wagner werden diese Schildkröten in der Regel so alt, dass sie oft sogar vererbt werden!